Firmengeschichte - Sanitätshaus Schlicht

Die Firmengeschichte des SANITÄTSHAUS SCHLICHT beginnt im Jahre 1951. Günter Schlicht gründete in diesem Jahr in Varel in der Nebbsallee ein Sanitätshaus. Grundlage des Geschäftserfolges war der Vertrieb von orthopädie-technischen Produkten und Sanitätsartikeln.

Weil 1961 die Kapazität der Räumlichkeiten nicht mehr ausreichte, wurde das Gebäude in der Obernstraße 17 gebaut und neu eröffnet. 1975 wurde das Geschäft von dem Orthopädiemechanikermeister Klaus Margenfeld übernommen.

Am 01.04.2000 haben Andrea Kempermann und Karsten Renken die Sanitätshaus Schlicht GmbH gegründet und die Geschäftsräume übernommen. Die Miederwaren wurden nicht übernommen. Obwohl das Sanitätshaus eine GmbH ist, heißt das Geschäft in der Bevölkerung nur SANITÄTSHAUS SCHLICHT und ist bis weit über die Grenzen Varel´s bekannt

Die Sanitätshaus Schlicht GmbH ist schon vor ihrer Gründung, seit Jahren kompetenter und verlässlicher Partner der Kunden/Patienten, sowie der Ärzte, bei der Gesundheitsvorsorge, Hilfeleistung und Nachsorge im Krankheitsfall. Das Leistungsspektrum umfasst die bekannten orthopädie-technischen Maßnahmen zur Therapie der verschiedensten Krankheitsbilder und Behinderungen. Sie reicht von der Versorgung mit Prothesen und Orthesen bis hin zu Bandagen und Einlagen. Weitere wichtige Bereiche sind Kompressionsstrümpfe gegen Venenleiden, Brustprothesen und die Stoma- und Inkontinenzversorgung. Als Rehabilitationsmittel sind die Versorgung Schwer- und Schwerstkörperbehindeter mit Krankenfahrstühlen, individuell hergestellten Sitzschalen, Krankenbetten, Patientenliftern, Sauerstoffgeräten, Hilfen in Bad und Toilette sowie eine vielzahl anderer Hilfsmittel zu nennen.

Im Jahre 2001 beschloss man die SANITÄTSHAUS SCHLICHT GmbH nach DIN EN ISO 9001:2000 zertifizieren zu lassen, um auch in Zukunft ein kompetenter Partner für seine Kunden sein zu können und den steigenden Anforderungen des Marktes ,sowie dem Druck der Kostenträger gerecht zu werden. Seit dem 11.1.2006 sind wir nach der Norm DIN EN ISO 13485:2003 zertifiziert. Auditor war die DQS.